Allgemeine Geschäftsbedingungen

Sie befinden sich hier:

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten unter Vorbehalt der Änderungen, welche die zwei Parteien ausdrücklich in einer schriftlichen Vereinbarung verankern.

ARTIKEL 1: ANGEBOT

Unsere Angebote sind immer freibleibend und werden erst nach Unterschrift durch beide Parteien verbindlich. Durch die Unterzeichnung des Vertrags anerkennt der Kunde, dass er diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Kenntnis genommen hat und diese akzeptiert.

ARTIKEL 2: BEZAHLUNG

2.1 Sofern nicht anders auf der Rechnung angegeben, sind alle Rechnungen bar ohne Skonto zahlbar.

2.2 Falls wir die Zahlung nicht innerhalb von 30 Tagen nach der Zahlungsfrist erhalten, führt dies von Rechts wegen und ohne vorausgehende Inverzugsetzung zur Forderung von Verzugszinsen auf die fälligen Summen ab dem Fälligkeitsdatum der Rechnung zum Satz von 1 % pro Monat sowie zu einer pauschalen Vertragsstrafe von 10 % mit einem Mindestbetrag von € 125,00, berechnet auf den geschuldeten Saldo. Wir behalten uns das Recht vor, im Fall eines Eintreibungsverfahrens die Erstattung sämtlicher Gerichtskosten zu verlangen.

2.3 Nach Verstreichen dieser Frist von 30 Tagen fordern wir außerdem und ohne vorausgehende Inverzugsetzung Zinsen von 15 % auf den Rechnungsbetrag. Im Übrigen legt PROTECTION UNIT eine höhere Strafe fest, falls der uns entstandene Schaden den Betrag der pauschalen Entschädigung übersteigt.

2.4 Bei verspäteter Zahlung oder bei Nichtzahlung ist PROTECTION UNIT berechtigt, den Vertrag von Rechts wegen ohne vorausgehende Inverzugsetzung durch eine per Einschreiben übermittelte Mitteilung zu kündigen.

2.5 Falls mehrere natürliche oder juristische Personen gleichzeitig handeln, sind sie gesamtschuldnerisch und die einen in Ermangelung der anderen verantwortlich, sich für jede aus der unterzeichneten Vereinbarung oder dem unterzeichneten Vertrag entstehende Verpflichtung zu verbürgen.

ARTIKEL 3: PREISINDEXIERUNG

3.1 Die Preise werden alljährlich automatisch und von Rechts wegen entsprechend der Entwicklung des in Belgien veröffentlichten Verbraucherpreisindex angepasst; als Basisindex gilt dabei der im Monat vor Abschluss des besagten Vertrags geltende Index und als neuer Index der im Monat vor dem Jahrestag geltende Index.

3.2 Der Stundentarif kann jederzeit gemäß den im Vertrag vorgesehenen Modalitäten im Falle einer Änderung der Vertragsmenge oder auch im Falle einer Erhöhung eines oder mehrerer Elemente, aus denen sich der Selbstkostenpreis zusammensetzt, wie die gesetzlichen Tarife, die verordnungsgemäßen Prämien, Gebühren und Abgaben und ganz allgemein alle sonstigen Kosten zu Lasten von PROTECTION UNIT, die von PROTECTION UNIT unter Berücksichtigung der diesbezüglich geltenden gesetzlichen Vorschriften zu rechtfertigen sind, angepasst werden.

3.3 Alle Kosten, Abgaben und von der Föderalbehörde oder einer anderen zuständigen Behörde festgesetzten zusätzlichen Steuern sowie alle Kosten, die sich aus Änderungen in der Anwendung der Vorschriften nach Beginn des Vertrags ergeben, sind zu Lasten des Kunden.

ARTIKEL 4: REKLAMATION

Unter Strafe der Unzulässigkeit der Beschwerde müssen Reklamationen betreffend eine Rechnung innerhalb von acht Kalendertagen ab dem Datum der Ausstellung der Rechnung durch PROTECTION UNIT an uns übermittelt werden. Wenn die Beschwerde als begründet befunden wird, verpflichtet sich PROTECTION UNIT, diese Entscheidung zu akzeptieren, ohne dass irgendeine andere Entschädigung aufgrund der direkten oder indirekten Verluste gefordert werden könnte.

ARTIKEL 5: GELTENDES RECHT UND ZUSTÄNDIGE GERICHTE

Die Vereinbarung unterliegt belgischem Recht. Für alle Streitfälle gleich welcher Art sind nach Wahl von PROTECTION UNIT ausschließlich die Gerichte des Gerichtsbezirks Lüttich zuständig.